Sagen Sie‘s uns
Status:

Pipedrive

Anpassen Ihrer Pipeline-Phasen

Hinweis: Für bestimmte in diesem Artikel aufgeführte Aktionen sind Admin-Rechte erforderlich. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.


Pipedrive ist mit einer elementaren Verkaufs-Pipeline ausgestattet, die einen einfachen aber gängigen Verkaufsablauf darstellt. Während sich Ihre Geschäfte durch diese Phasen fortbewegen erhalten Sie einen klaren visuellen Überblick darüber, an welcher Stelle sich Ihre Leads im Verkaufsprozess befinden.



Diese Phasen sind für die meisten Benutzer geeignet. Das heißt jedoch nicht, dass Sie sich daran gebunden fühlen müssen. In Pipedrive können Sie selbst anpassen, wie viele Phasen Ihre Pipeline hat und wie dieses Phasen heißen, also Ihre Pipeline Ihrem Geschäftsmodell entsprechend einrichten.

Hinweis: Sie können auch mehrere Pipelines mit jeweils individuellen Phasen einrichten. Hier klicken, um mehr darüber zu erfahren.

Tipps zum Einrichten passender Phasen für Ihr Unternehmen

Verwenden Sie eine Kurzform der vollendeten Gegenwart

Damit jeder in Ihrem Team alle Phasen gleichermaßen versteht, sollten Sie bei neuen Bezeichnungen eine Kurzform der vollendeten Gegenwart verwenden.

Beispiel: "Besprechung vereinbart" anstatt nur "Besprechung", da es ansonsten schwer nachvollziehbar ist, wann genau Sie das Geschäft in diese Phasen ziehen sollten.

Erstellen Sie Phasen, die dem Kaufprozess des Kunden entsprechen

Denken Sie aus der Sicht des Kunden – wie würde dessen Kaufprozess aussehen? Was muss sich ereignen, damit der Kunden bei Ihnen kauft? Das ist normalerweise die beste Methode, Ihren eigenen Verkaufsprozess darzustellen.

Gehen Sie mit Ihren Verkaufsphasen flexibel um

​Überarbeiten und ändern Sie Ihre Verkaufsphasen gelegentlich. Es kann Wochen dauern, bis man sich an einen völlig neu formulierten Prozess gewöhnt. Der Hauptgedanke ist, sich selbst dabei zu helfen, den Verkauf zu organisieren, und nicht, die Sache komplizierter zu gestalten. Sollten Ihnen also einige Phasen verwirrend vorkommen, können Sie diese einfach umbenennen, löschen oder neue Phasen hinzufügen, um klar zu erkennen, was innerhalb Ihrer Verkaufs-Pipeline vor sich geht.

Bearbeiten Ihrer Pipeline-Phasen

Navigieren Sie zu Einstellungen > Daten importieren.

Dort können Sie den Namen einer Phase anklicken, um diesen zu ändern, und auch neue Phasen oder Pipelines hinzufügen.

Wenn Sie mehrere Pipelines besitzen, können Sie diese hier ordnen. Klicken und ziehen Sie dafür einfach den Tab mit dem Namen der Pipeline (wie z.B. "Neue Pipeline" oben im GIF) und legen Sie diesen beliebig in die Pipeline-Liste ab.