Sagen Sie‘s uns
Status:

Pipedrive

Die Stagnations-Funktion

Hinweis: Für bestimmte in diesem Artikel aufgeführte Aktionen sind Admin-Rechte erforderlich. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

 

Die Stagnations-Funktion ist dazu vorgesehen, Sie auf Trab zu halten und Ihnen Geschäfte zur Kenntnis zu bringen, die seit Längerem stillstehen. Nachdem die Funktion aktiviert und konfiguriert wurde, werden stagnierende Geschäfte in Ihrer Haupt-Pipeline rot eingefärbt angezeigt.



Die Funktion lässt sich auf einfache Weise individuell anpassen. Beispielsweise können Sie eine beliebige Anzahl an Tagen für den Eintritt der Stagnierung und auch unterschiedliche Stagnationszeiträume für die einzelnen Phasen in Ihrer Pipeline einstellen.

Hinweis: Um die Stagnations-Funktion nutzen zu können, muss diese zunächst in den Einstellungen unter Funktionen aktiviert werden. Dazu sind administrative Berechtigungen erforderlich.


Die Stagnations-Funktion

 

Einrichten der Stagnations-Funktion

Um Stagnationszeiträume für Ihre Pipeline-Phasen festzulegen:

  1. Navigieren Sie zu Einstellungen > Pipelines. Die Seite Verkaufsphasen anpassen öffnet sich.
  2. Klicken Sie in der Pipeline auf den Namen einen Verkaufsphase. Der Dialog Phase bearbeiten öffnet sich. 
  3. Stellen Sie die Option "Geschäft "stagnierend"" auf Ein, um die Stagnations-Funktion für diese Phase zu aktivieren.
  4. Legen Sie unter der Option ""Stagnierend" anzeigen nach" fest, nach wie vielen Tagen an Inaktivität das Geschäft als stagnierend markiert werden soll.
  5. Im obigen Beispiel wird jedes Geschäft, für das in der Idee-Phase länger als fünf Tage keine Aktivität geplant war, in der Pipeline-Ansicht als Stagnierend angezeigt.
  6. Klicken Sie auf Speichern​, um die Einstellungen zu speichern.

 

Warum stagnieren Geschäfte in der Pipeline, die eine zukünftige Aktivität aufweisen?

Die Stagnations-Funktion nimmt zukünftig geplante Aktivitäten nicht wahr. Ist die nächste Aktivität in so ferner Zukunft geplant, dass das Geschäft als stagnierend erachtet werden kann, empfehlen wir im Allgemeinen, das Geschäft direkt nach dem Planen der nächsten Aktivität als verloren zu markieren. Dazu können Sie einen bestimmten Verlustgrund einrichten, um derartige verlorene Geschäfte später leicht herauszufiltern. Durch Markieren des Geschäfts als verloren ändert sich an der geplanten Aktivität nichts. Sie erhalten zu gegebener Zeit nach wie vor eine Erinnerung. Sie können weiterhin Nachfassen und das Geschäft bei positiver Antwort einfach erneut öffnen. Ist die Antwort negativ, kann das Geschäft als verloren belassen werden. Auf diese Weise bleibt Ihre Pipeline schön aufgeräumt und Sie können sich auf die Geschäfte konzentrieren, die tatsächlich vorankommen.

 

Geschäft stagniert! Was soll ich tun?! (Beispiel eines stagnierenden Geschäfts)

Hat ein Geschäft das Stagnationsdatum überschritten, sehen Sie dieses Geschäft in Ihrer Pipeline-Ansicht rot eingefärbt dargestellt. Wurde ein Geschäft als stagnierend erachtet, können Sie es durch Planen einer neuen Aktivität einfach wieder auf normal zurücksetzen.

Hinweis: Auch durch Bearbeiten von Details des Geschäfts (Benutzerdef. Felder, Voraussichtlicher Abschlusstermin, Wert, usw.) wird der Stagnationszyklus erneut gestartet und die rote Einfärbung beseitigt.


Siehe nachstehendes Beispiel: