Sagen Sie‘s uns
Status:

Pipedrive

Filtern


In Pipedrive lassen sich mithilfe von Filtern verschiedene Arten von Berichten in Bezug auf Geschäfte, Kontaktpersonen und Organisationen erstellen. Sie können sogar Felder mit unterschiedlichen Elementen in einem Filter kombinieren und so umfassenden Gebrauch von den von Ihnen in Pipedrive bereits angelegten Verbindungen und benutzerdefinierten Feldern machen.


Die Listenansicht – Benutzerdefiniertes Reporting und Stapelbearbeitung

Welche Listen kann ich filtern?

Sie können Ihre Geschäfte, Kontakte, Aktivitäten und Produkte filtern. Beispielsweise können Sie folgende Listen erstellen:

  • Unternehmen aus dem Südosten, für die Sie offene Geschäfte im Gange haben
  • Alle Unternehmen, an die Sie dieses Jahr eine neue Produktlinie (Führungstraining) verkauft haben (oder zu verkaufen versucht haben)
  • Alle Kontaktpersonen, mit denen ein Geschäft im Gange ist und die eine bestimmte Phase erreicht haben (damit Sie Ihnen zusätzliche Informationen senden können)
  • Kontaktpersonen der VIP-Kategorie in Ihrer Datenbank, mit denen es dieses Jahr noch zu keinem Geschäft gekommen ist, usw.
  • Alle Geschäfte ohne geplante Aktivitäten.
  • Alle mit einer bestimmten Organisation zusammenhängenden Aktivitäten.

Erstellen von Filtern

Sehen wir uns an, wie diese erweiterte Anpassungsoption in der Praxis aussieht:

  1. Öffnen Sie die Liste, die Sie filtern möchten (Geschäfte, Kontaktpersonen, Organisationen, Aktivitäten oder Produkte).
  2. Nehmen wir an, dass Sie für Ihre Zwecke eine Liste der Personen möchten, die in Unternehmen arbeiten, welche im Bundesland Nordrhein-Westfalen (oder einem beliebigen anderen Ort) ansässig sind. Öffnen Sie dazu die Seite Kontakte.
  3. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das Dropdown-Menü, um das Filtermenü zu öffnen.



  4. Wählen Sie "Neuen Filter hinzufügen", um einen neuen Filtersatz zu erstellen. Dadurch öffnet sich das Fenster zur Erstellung des neuen Filters.



  5. Geben Sie bei Bedarf im Feld Filtername einen Namen für den Filtersatz ein.
  6. Klicken Sie auf Bedingung hinzufügen, um eine Filterbedingung festzulegen.
  7. Hinweis - Es können zwei verschiedene Filterbedingungen erstellt werden ('und'/'oder' Bedingungen):
    • Wenn die gefilterte Liste allen festgelegten Bedingungen entsprechen soll, legen Sie diese im oberen Bereich des Fensters unter Nur Elemente anzeigen, die ALLEN dieser Bedingungen entsprechen fest.
    • Wenn Sie mehrere Bedingungen definieren möchten, sodass die Ergebnisse mindestens einer der festgelegten Bedingungen entsprechen, legen Sie die Filterbedingungen im unteren Fensterbereich unter Nur Elemente anzeigen, die IRGENDEINER dieser Bedingungen entsprechen fest.
    • Sie können diese beiden Ebenen auch kombinieren.
  8. Wählen Sie das Element aus, auf dessen Basis die Ergebnisse gefiltert werden sollen. Sie können die Ergebnisse basierend auf den Filterbedingungen Geschäft, Aktivität, Produkt, Kontaktperson oder Organisation filtern. Nach erfolgter Dropdown-Auswahl erhalten Sie je nach Element unterschiedliche Filterbedingungen angezeigt.
  9. Wählen Sie die Filterbedingungen und Werte für das Element aus.
  10. Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6, um alle weiteren erforderlichen Filterbedingungen hinzuzufügen.
  11. Legen Sie die Sichtbarkeit Ihres Filters fest, d. h. ob Sie diesen für Ihre Pipedrive-Kollegen freigeben möchten oder nicht.

Das war's auch schon!