Knowledge Base

Themen
Was ist E-Mail-Tracking?
So aktivieren Sie das E-Mail-Tracking
Verwendung der E-Mail-Tracking-Funktion
Filtern
E-Mail-Tracking und die DSGVO

E-Mail-Tracking

BF
Breandan Flood, 13. Juni 2022
Hinweis: Die Funktion E-Mail-Tracking ist eine der vielen nützlichen Funktionen der Advanced-, Professional- und Enterprise-Pläne von Pipedrive. Um zu erfahren, wie Sie den Plan wechseln können, klicken Sie hier.

Was ist E-Mail-Tracking?

E-Mail-Tracking-Funktionen werden von Unternehmen genutzt, die feststellen möchten, wann ihre gesendeten E-Mails von ihren Kunden geöffnet wurden. Wenn das E-Mail-Tracking aktiviert ist, können Sie sehen, wann eine aus Pipedrive versendete E-Mail vom Empfänger geöffnet wurde.

Hierzu wird jeder E-Mail, bei der das Tracking aktiviert ist, ein Tracking-Pixel hinzugefügt. Dieses registriert, wenn eine E-Mail vom Empfänger geöffnet und wenn Links in dieser E-Mail angeklickt werden.

Hinweis: Wenn ein Kontakt, an den Sie eine E-Mail senden, in seinem E-Mail-Client Bilder deaktiviert hat – oder wenn die E-Mail-Einstellungen auf reinen Text (statt HTML) festgelegt sind – funktioniert das Tracking-Pixel nicht und die Öffnungsrate der E-Mail wird nicht erfasst. Das Link-Tracking funktioniert jedoch wie gewohnt.

So aktivieren Sie das E-Mail-Tracking

Um das E-Mail-Tracking in Ihrem Pipedrive-Account zu aktivieren, gehen Sie zu Persönliche Einstellungen > E-Mail-Synchronisierung.
Wenn Sie über die E-Mail-Synchronisierungsfunktion des Advanced Plans einen E-Mail-Account verknüpft haben, finden Sie dort E-Mail-Tracking-Optionen aufgelistet.
Wenn Sie noch keinen E-Mail-Account verknüpft haben, erfahren Sie hier, wie es funktioniert.

settingspersonalemailintegrationtracking.png
  • Öffnen von E-Mails verfolgen informiert Sie darüber, wann der Empfänger die E-Mail öffnet.
  • Links verfolgen informiert Sie darüber, wenn in E-Mails enthaltene Links angeklickt werden.
  • Benachrichtigungen zum Verfolgen von Aktivitäten informiert Sie durch das Benachrichtigungsglöckchen in der Pipedrive-App über die oben erwähnten Trackingdaten.

Verwendung der E-Mail-Tracking-Funktion

Wenn diese Optionen aktiviert sind, finden Sie in Ihren E-Mail senden-Funktionen – auf der Registerkarte E-Mail und in den Detailansichten – die Symbole zum Aktivieren der Tracking-Optionen.
Für die Aktivierung des Trackings der E-Mail, die Sie versenden möchten, klicken Sie im Abschnitt E-Mail senden auf die Optionen "Öffnungs-Tracking aktivieren" oder "Link-Tracking aktivieren".

enableopentracking.png
enablelinktracking.png
Hinweis: Um geöffnete E-Mails oder angeklickte Links zu verfolgen, müssen diese Optionen vor dem Versenden der E-Mail angeklickt werden. Sobald Sie eine E-Mail gesendet haben, werden die Tracking-Einstellungen gespeichert und als Standard für zukünftige E-Mails eingestellt, bis sie geändert werden. E-Mail-Trackinginformationen sind nur pro Nutzer verfügbar und können nicht mit anderen Nutzern geteilt werden.

Wenn Sie eine E-Mail verschickt haben und diese Optionen aktiviert sind, können Sie diese Informationen direkt in der gesendeten E-Mail unter der Registerkarte Mail abrufen. Der Absender kann die Informationen zudem in den Detailansichten anzeigen, indem die Maus über die entsprechenden Öffnungs- und Linksymbole bewegt wird. Sie erhalten über den Vertriebsassistenten eine Benachrichtigung. Sobald eine E-Mail geöffnet oder ein Link angeklickt wurde, wird das Symbol abgedunkelt und wenn Sie den Mauszeiger über das Symbol bewegen, erhalten Sie Informationen darüber, wann die E-Mail geöffnet oder der Link angeklickt wurde.

notviewed.png
notclicked.png



Wenn eine E-Mail geöffnet wurde, ist das Symbol abgedunkelt und enthält Informationen über den Zeitpunkt, zu dem die E-Mail geöffnet wurde oder zu dem der Link angeklickt wurde.

Hinweis: E-Mails ohne Haupttext werden nicht nachverfolgt, da das Tracking-Pixel im Haupttext der E-Mail abgelegt wird.

Der Verkaufsassistent zeigt zudem eine Benachrichtigung an, die Ihnen mitteilt, dass die E-Mail angesehen wurde und ob ein Link angeklickt wurde.

sales assistant email tracking


Es muss berücksichtigt werden, dass Ihre Kunden möglicherweise Einstellungen in ihrem E-Mail-Client vorgenommen haben, die das Tracking von E-Mail-Öffnungen und Link-Klicks verhindern. Wenn dies der Fall ist, kann Pipedrive keine Tracking-Informationen für diese E-Mails zur Verfügung stellen.

Wenn eine E-Mail an mehrere Empfänger gesendet wird – zum Beispiel durch Einkopieren oder Weiterleiten – kann Pipedrive nicht feststellen, welcher Empfänger die E-Mail geöffnet hat, wird Sie aber dennoch darüber informieren, dass die E-Mail an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit geöffnet wurde. Somit können Sie nachverfolgen, ob eine E-Mail von mehreren Empfängern geöffnet wurde. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies nur auf die ursprünglichen Empfänger zutrifft. Wenn die E-Mail anschließend weitergeleitet wird, wird dies nicht nachverfolgt.

Hinweis: Das Tracking-Pixel kann ungewollt ausgelöst werden, wenn die verfolgte E-Mail über den Gesendet-Ordner Ihres E-Mail-Clients geöffnet wird. Um einen falschen Alarm zu vermeiden, empfehlen wir beim Senden und Öffnen von verfolgten E-Mails innerhalb Pipedrives zu bleiben. Beachten Sie also, dass beim Öffnen der E-Mail über den Gesendet-Ordner Ihres E-Mail-Client das Tracking-Pixel ebenfalls ausgelöst wird.

Filtern

Wenn Sie die Tracking-Funktionen in Pipedrive aktivieren, können Sie im E-Mail-Tab Ihres Pipedrive Accounts nach diesen nachverfolgten E-Mails filtern.
Um nach E-Mails mit aktiviertem Tracking zu filtern, gehen Sie zum E-Mail-Tab, klicken Sie auf "Filter" und wählen Sie dort die Option "E-Mail-Tracking aktiviert".

mailtrackingfilter.png

E-Mail-Tracking und die DSGVO

Denken Sie daran, dass Sie die Anforderungen der EU-Gesetze erfüllen müssen, wenn Ihr Unternehmen in der EU ansässig ist oder in großem Umfang mit EU-Kunden arbeitet. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU schützt die Privatsphäre der EU-Bürger und zieht jeden in Verantwortung, der personenbezogene Daten sammelt, nutzt, speichert oder anderweitig verarbeitet.

Die europäischen Datenschutzbehörden vertreten die Auffassung, dass E-Mail-Tracking voraussetzt, dass sich die Empfänger für die Erfassung von Trackingdaten entschieden haben. Obwohl nicht auf der gleichen Ebene wie die DSGVO selbst, werden solche Auffasungen oft bei der Beilegung von Streitigkeiten berücksichtigt.
Pipedrive empfiehlt, die Anforderungen der DSGVO genau zu verstehen und gegebenenfalls einen Fachmann zu konsultieren.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja

Nein

Ähnliche Artikel

Sie haben eine Frage?

Kontaktieren Sie uns