Unser neues LeadBooster Add-On ist da. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an unser Support-Team .

Knowledge Base

Berechtigungen

Hinweis: Diese Aktion ist nur für Admin-Nutzer verfügbar.


Wenn Sie ein Team leiten, kann es vorkommen, dass Sie nicht wollen, dass bestimmte Nutzer bestimmte Aufgaben durchführen können, um somit die Möglichkeiten von Fehlern oder Duplikaten zu vermeiden. Damit Sie Ihre Nutzer kategorisieren und bestimmen können, auf welche Aktionen sie zugreifen dürfen, bietet Pipedrive Berechtigungssets.

Während Sichtbarkeitsgruppen in Pipedrive bestimmen, was Nutzer in Ihrem Konto sehen können, informieren Berechtigungsgruppen darüber, welche Aktionen bestimmte Gruppen von Nutzern in Pipedrive ausführen dürfen.


Um mit der Erstellung Ihrer Berechtigungssets zu beginnen, gehen Sie zu Einstellungen > Nutzer verwalten >

Je nachdem, welchen Plan Sie in Pipedrive nutzen, haben Sie auch unterschiedliche Möglichkeiten bei der individuellen Anpassung Ihrer Berechtigungen. Um zu erfahren, wie Sie Ihren Pipedrive-Plan ändern können, klicken Siehier.

  • In den Plänen Essential und Advanced gibt es zwei Berechtigungssets - Admin-Nutzer und Reguläre Nutzer. Die Berechtigungen für den Regulären Nutzer können für bestimmte Berechtigungen und Namen angepasst werden.
  • Der Professional-Plan hat drei Berechtigungen — Admin-Nutzer, Manager und Regulärer Nutzer. Sowohl Manager als auch Reguläre Nutzer können angepasst werden.
  • Der Enterprise-Plan hat weitere Berechtigungen — alle oben genannten, plus zusätzliche benutzerdefinierte Sets. Jede Berechtigung, mit Ausnahme die für den Admin-Nutzer, sind vollständig anpassbar.


Um einen Nutzer zu einem Berechtigungsset hinzuzufügen, suchen Sie in der Suchleiste nach dessen Namen. Ein Pipedrive-Nutzer darf jeweils nur einem Berechtigungset zugeordnet sein.
Um das Berechtigungsset eines Nutzers zu ändern, wählen Sie das neue Berechtigungsset aus dem Dropdown-Menü 'Set ändern' neben dem Namen des Nutzers aus.

permissions.png

Hinweis: Nur Admin-Nutzer sind in der Lage, Produkte, Organisationen und Kontakte zu löschen.

Admin-Nutzer von Pipedrive-Accounts sind berechtigt, sämtliche Aktionen auszuführen und alle Elemente im Pipedrive-Account des Unternehmens einzusehen.
Alle Nutzer in einem anderen Berechtigungsset werden in dem, was sie ausführen oder sehen können, basierend auf den folgenden Parametern eingeschränkt:

  • Änderung der Sichtbarkeit von Elementen— Nutzer können die Sichtbarkeit bestimmter Elemente in Pipedrive ändern.
  • Namen von ausgeblendeten Elementen sehen— Nutzer können die Namen von Elementen sehen, für die Sie keine Sichtbarkeitsberechtigung haben. Diese Elemente werden als "(ausgeblendet)" angezeigt, wenn die Berechtigung ausgeschaltet ist.
  • Daten aus Artikellisten exportieren— Nutzer können mit der Option Daten exportieren Daten in jeder Listenansicht aus Pipedrive exportieren.
  • Deals löschen— Nutzer können Deals löschen.
  • Aktivitäten löschen— Nutzer können Aktivitäten löschen.
  • Deals in Leads umwandeln— Nutzer können Deals in Leads umwandeln. Die Berechtigung "Deals löschen" muss ebenfalls aktiviert werden, da die Umwandlung eines Deals in einen Lead als Löschung des Deals gilt.
  • Unternehmensstatistiken einsehen— Nutzer können die allgemeinen Unternehmensstatistiken unter der Registerkarte Fortschritt einsehen.
  • Statistiken anderer Nutzer einsehen— Nutzer können die Statistiken anderer Nutzer im Unternehmensaccount unter der Registerkarte Fortschritt einsehen.
  • Andere Nutzer sehen— Nutzer können die Namen anderer Nutzer im Account sehen.
  • Zusammenfassung auf der Dealseite einsehen— Nutzer können die Gesamtanzahl und den Wert von Deals nach Phase und Pipeline sehen.
  • Alle Elemente anderer Nutzer sehen, denen gefolgt wird— Nutzer können die Elementen, die den Nutzern gehören, denen sie folgen.
  • Deals zusammenführen— Nutzer können Deals zusammenführen.
  • Kontakte zusammenführen— Nutzer können Personenkontakte zusammenführen.
  • Organisationen zusammenführen—Nutzer können Organisationen zusammenführen.
  • Teilen von Filtern— Nutzer können ihre Filter mit anderen Nutzern teilen.
  • Geteilte Filter bearbeiten—Nutzer können an geteilten Filtern Änderungen vornehmen.
  • Datum von gewonnenen/verlorenen Deals bearbeiten— Nutzer können das Datum, an dem ein Deal gewonnen oder verloren wurde, bearbeiten. Diese Felder sind wichtig für die Erstellung präziser Statistiken.
  • Massenbearbeitung von Elementen—Nutzer können die Massenbearbeitungsfunktion in der Listenansicht verwenden.
  • API verwenden—Nutzer können auf ihr eigenes API-Token zugreifen.
  • Elemente importieren— Wenn aktiviert, können Nutzer Daten wie Deals, Kontakte, Produkte oder Aktivitäten in Pipedrive importieren.
  • Verwendung von E-Mail-TrackingDie Nutzer können durch ihre E-Mail-Synchroniserung die Funktion zur Nachverfolgung von geöffneten E-Mails und angeklickten Links verwenden.
  • Anpassung von Labels—Nutzer können Labels von Deals, Kontakten und Leads hinzufügen, ändern und löschen. Bitte beachten Sie, dass unabhängig davon, ob diese Berechtigung ausgewählt ist oder nicht, ein regulärer Nutzer jederzeit Labels zuweisen kann.
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Feldern—Nutzer können benutzerdefinierte Felder hinzufügen.
  • Bearbeitung von benutzerdefinierten FeldernNutzer können benutzerdefinierte Felder bearbeiten.
  • Löschen von benutzerdefinierten FeldernNutzer können benutzerdefinierte Felder löschen.
  • Hinzufügen von Produkten— Nutzer können Produkte zum Produktkatalog hinzufügen.
  • Bearbeitung von Produkten— Nutzer können Produkte bearbeiten.
  • Einsicht in das Sicherheits-Dashboard— Dies ermöglicht es Nutzern in diesem Berechtigungsset, den Zugriff von Nutzern und sicherheitsbezogene Aktivitäten in Ihrem Pipedrive-Account einzusehen.
  • Erstellen von Links für Dashboard-Einsichten—Nutzer in diesem Berechtigungsset können gemeinsam nutzbare Links zu Einsichten erstellen.
  • Workflows erstellen— Nutzer können mit der Workflow-Automatisierungsfunktion Workflows erstellen.

Fragen?    Kontakt aufnehmen