Um herauszufinden, wie Sie mit uns in Kontakt treten können, klicken Sie bitte hier!
Status:

Pipedrive

Verlustgründe

Selbst die besten Vertriebsmitarbeiter verlieren ab und an mal einen Deal. Sollte dies passieren und ein Deal als VERLOREN markiert werden, kann die Angabe eines Grunds dabei helfen, besser zu verstehen, was passiert ist, wenn Sie auf Ihren Dealverlauf zurückblicken müssen. 

Frei definierte Verlustgründe ...

  • werden von Nutzern angegeben, die einen Deal als VERLOREN markieren.
  • erlauben einem Nutzer, seine eigenen Erkenntnisse über die Ursache für den Verlust des Deals zu teilen. 

Vordefinierte Verlustgründe ...

  • werden von einem Administrator in einer Liste gepeichert, sodass andere Nutzer diesen auswählen können. 
  • kann aus der entsprechenden Liste gewählt werden, wenn ein Deal als VERLOREN markiert ist, sodass übereinstimmende und effektive Informationen über die Ursache des Verlusts erhalten werden. 

Für beide Optionen können Kommentare über die Ursache, die dazu geführt hat, den Deal als VERLOREN zu markieren, hinzugefügt werden. Die Kommentare werden dem verlorenen Deal als Notiz angeheftet. So können Sie jederzeit auf die genauen Angaben über die Ursache, weswegen der Deal als VERLOREN markiert wurde, zurückgreifen. 

Verwendung von Verlustgründen

Hinweis: Standardmäßig verwendet Pipedrive frei definierte Verlustgründe. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie vordefinierte Verlustgründe aktiviert werden, klicken Sie hier

Zum Verwenden Ihrer Verlustgründe reicht es aus, einen Deal im Pipedrive-Account als VERLOREN zu markieren.
Danach erscheint ein Fenster, in dem Sie einen Grund dafür angeben müssen. 
Sobald ein Grund für den Verlust angegeben wurde (einschließlich Kommentare, die Sie vielleicht hinzufügen möchten), klicken Sie auf die Taste Als verloren markieren

freeform_lost_reason.png

Nach dem Klicken dieser Taste ändert sich der Status des Deals zu VERLOREN und der angegebene Verlustgrund wird daraufhin im Abschnitt DETAILS in der Detailansicht des Deals angezeigt.
Die eventuell hinzugefügten Kommentare werden als angeheftete Notiz gespeichert und in der Detailansicht des entsprechenden Deals angezeigt. 

detail_view_freeform_lost_reason.png

Verlustgründe nachverfolgen

Mithilfe dieser dokumentierten Angaben über die Verlustgründe, erhalten Sie Einblicke in Ihre Vertriebsabläufe, z.B. ob es eher unwahrscheinlich ist, dass gewisse Kunden einen Deal zu einer bestimmten Jahreszeit abschließen oder die Konkurrenz dabei ist, einige Ihrer Kunden abzuwerben.

Um Ihre Verlustgründe besser zu verstehen ...

  • Gehen Sie zum Tab Deals im Pipedrive-Account und von dort aus zur Listenansicht.
  • Nutzen Sie die Filtertaste, um die verlorenen Deals in Ihrem Pipedrive-Account zu finden.
  • Wenn diese Deals angezeigt werden, klicken Sie auf das Zahnradsymbol rechts in der Pipedrive-App.
  • Wählen Sie die Spalte Verlustgründe, um diese in der Listenansicht anzuzeigen und klicken Sie auf Speichern.

Die jetzt angezeigte Spalte mit den Verlustgründen stellt die angegebenen Gründe für VERLOREN dar.

adding_lost_reason_column.png


Ihre Verlustgründe können auch durch die Funktion Reporting im Tab Statistiken im Pipedrive-Account nachverfolgt werden. 

  • Gehen Sie zum Tab Statistiken im Pipedrive-Account und klicken Sie auf Reporting.
  • Suchen Sie links Vertriebs-Performance und wählen Sie Verlorene Deals.
  • Wählen Sie unter der Kopfzeile „Wie viele Deals gingen verloren?“ nach Gründen oder nach Gründen im Verlauf der Zeit aus.

In dieser Ansicht erhalten Sie Einsichten über die Ursachen, die zum Verlust Ihrer Deals führten.

lost_reason_stats_reports.png

Weitere Informationen zum Abschnitt Reporting finden Sie hier